VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

| Annika | Christian | Dio | Eva | Friederike | Jonathan | Lena | Marcia | Marie | Miriam | Simone | Wiebke |

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Erste woche auf den Philippinen

Autor: Miriam | Datum: 05 September 2009, 04:44 | Kommentare deaktiviert

 

Nun sind wir schon eine Woche auf den Philippinen und ich muss sagen, ich fuehl mich hier echt wohl.

Als wir Montag mit dem Flugzeug ueber Manila flogen ist mir erst mal aufgefallen, wie bunt Manila ist. Die Daecher haben alle moeglichen Farben. Wir wurden sofort von Ate Joyce abgeholt und sind zur CHR (Church of the Holy Redeemer) gefahren, wo Anni und ich uns ein Zimmer inclusive Bad im Gasthaus teilen. Obwohl ich totmuede war, konnte ich waehrend der Fahrt dahin kein Auge zumachen, da alles so neu und anders war.

Gleich am Montag sind wir schon los zu einer von Manilas Shopping Malls gefahren. Das ist voll krass. Die Malls sehen echt fast genau so aus wie in Deutschland und die Angestellten sind dort nicht nur gleich angezogen, sondern haben auch die gleiche Frisurund sind gleich geschminkt!

Um fuenf Uhr sind wir dann aber schon schlafen gegangen. Nachts bin ich aufgewacht, weil ich Schafe gehoert hatte. Mitten in Manila!


Am naechsten Morgen entdeckten wir unser Abendessen, welches wir verschlafen hatten. Das tat uns erst mal unendlich leid! Aber essen konnte man das echt nicht mehr, da es von Fliegetieren nur so wimmelte!

Nach einer kalten Dusche sind wir zum Shalom Center aufgebrochen und haben uns durch brechendvolle Zuege gekaempft! Dort haben wir vieles zur politischen Situation und zu der Geschichte der Philippinen gelernt.

Spaeter mussten Anni und ich unseren ersten Halo-Halo testen: Eis mit ganz vielen Fruechten und (Wunder oh Wuder!) unser Magen hat das wirklich super vertragen! Zurueck sind wir dann mit dem Taxi gefahren. Waehrend der Fahrt musste der Taxifahrer uns erst mal seine Deutschkenntnisse vorfuehren und meinte etwas wie: “Schnibiditscht!” Darauf hin schauten Anni und ich uns erst mal fragend an, denn wir hatten keinen blassen Schimmer, was er wohl damit meinen wuerde.... es stellte sich spaeter heraus, dass er “Ich liebe dich" sagen wollte :-)


Am Mittwoch hiess es dann Sight-seeing und so sind wir zusammen mit drei Philippinas ins spanische Viertel Manilas gefahren. Dort sah alles so was von europaeisch aus. Innerhalb der Anlagen dort waren immer Lautsprecher platziert aus welchen laut Musik schallte zu welcher unsere Begleitung anfing zu Tanzen. Andauernd mussten wir vor irgendwelchen Bauwerken, Brunnen etc. posen um Fotos zu schiessen. Ich hab an diesem Tag wohl so viele Fotos gemacht, wie in einem ganzen Urlaub...:-)

Als wir mittags vom Restaurant wieder kamen hat mir erst mal ein Philippino hinterhergerufen: “Oh I love your rastas”. Sowieso wird uns oefter mal “Hi Ma'am” hinterhergerufen oder zugeblinzelt... :-)

 

Bald gehts los

Autor: Miriam | Datum: 12 August 2009, 19:44 | Kommentare deaktiviert

 

So, bald geht es nun los auf die Philippinen!

Ich stecke bis zum Hals in den Vorbereitungen und versuche noch mit jedem Menschen der mir wichtig ist eine schöne Zeit zu verbringen... :-)

 

«zurück   1 2 3 4