VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

| Annika | Christian | Dio | Eva | Friederike | Jonathan | Lena | Marcia | Marie | Miriam | Simone | Wiebke |

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Es gibt mal wieder (nur) Fotos

Autor: Miriam | Datum: 05 Mai 2010, 07:20 | Kommentare deaktiviert

Ich habe wieder ein paar Fotos online gestellt. Diese stammen aus der letzten Zeit hier. 

 

Nach 100 Jahren gibts nun auch mal wieder Fotos

Autor: Miriam | Datum: 29 April 2010, 10:13 | Kommentare deaktiviert

Ich habe mal ein paar Fotos vom Cordilerra Day in Baguio online gestellt. Anni und ich waren da letztes Wochenende. 

Ansonsten kann ich noch sagen, dass es mir immer noch echt gut hier geht. Ich will gar nicht mehr weg :)

Ein ausfuehlicherer Bericht kommt dann mal wann anders.... :)

 

Mal wieder ein Lebenszeichen :)

Autor: Miriam | Datum: 03 März 2010, 02:59 | Kommentare deaktiviert

Nach 2 Monaten ist es mal endlich wieder so weit und ich finde ich nun mal endlich wieder Zeit einen Bericht zu schreiben. :)

Hinter mir liegen 2 aufregende Monate in Alugan in Eastern Samar. Die Menschen dort sind ein ganz anderer Schlag als die vorher in Macopa. Waehrend die Bewohner in Macopa eher konservativ sind, sind die Aluganer recht liberal. So kommts auch dass ich schon Saetze gehoert habe wie: "Was die senden dich nach Alugan um die Kultur hier kennenzulernen? Alugan ist aber alles andere als typisch fuer die Philippinen!" :)


 

 (weiter)

 

Von einer Sliding Competition zur Naechsten

Autor: Miriam | Datum: 10 Dezember 2009, 00:26 | Kommentare deaktiviert

Seit einigen Tagen bin ich nun wieder in Tacloban und finde nun endlich die Zeit etwas von meiner so wunderschoenen und erlebnisreichen Zeit in Macopa und Camarubo-an zu berichten.


 (weiter)

 

Ayos!!

Autor: Miriam | Datum: 19 November 2009, 00:02 | Kommentare deaktiviert

(heisst so viel wie: jo, akay, alles klar!)

 

Langsam lebe ich mich nun in meinem Placement ein und ich muss sagen, dass man es kaum mit Manila vergleichen kann. Der Ort in dem ich lebe heist Macopa und die meisten Menschen dort leben von der Fischerei. Ich lebe hier in einer Huette die noch traditionell mit Palmenblaettern gedeckt ist. Da es keinen direkten Wasseranschluss gibt muss das Wasser immer aus dem Brunnen geholt werde, welcher sich gluecklicherweise gleich direkt vor dem Haus befindet.

 

 (weiter)

 

1 2 3 4  vor»